zurück zur Startseite
     
Bioresonanztherapie
Irisdiagnose
Schwermetalltest
Spenglersantest
Urinfunktionsdiagnose
 

Die Irisdiagnose


Die Irisdiagnose ist die Kunst, mittels derer es sich ermöglichen lässt, aus der Farbe, der Dichtigkeit und den mannigfaltigen Zeichen der Regenbogenhaut den körperlichen und auch den geistigen Zustand eines Menschen zu ergründen." (KABISCH)

In der Augendiagnose geht man davon aus, dass alle Organe sich reflektorisch in der Iris wieder spiegeln. Bei der Beurteilung der Augen soll es sich um genetische Anlagen und erworbene Belastungen im Organismus handeln.

Durch ein Mikroskop kann der Therapeut nach der Lehre der Irisdiagnose an der Farbe, Struktur und den Pigmenten der Iris die Tendenzen für Störungen im Körper beurteilen.

Im Zeitalter der digitalen Fotographie ist es auch möglich ein Foto der Iris auf den Bildschirm eines Computers gemeinsam zu betrachten.

Die Schulmedizin lehnt die Irisdiagnose ab, weil die Aussagekraft bisher nicht ausreichend nachgewiesen sei.

Die Irisdiagnose ist Bestandteil jeder Erstanamnese
(Aufnahme der Krankengeschichte) in meiner Praxis


     
  
Theodor-Storm-Straße 14 | 48493 Wettringen |Tel. 02557 929612 | info@naturheilpraxisseiger.de | www.naturheilpraxisseiger.de